Elektrim Rosen - Tradition und Erfahrung in zukunftsweisender Technik 

Unser Familienunternehmen Elektrim Hermann Rosen GmbH & Co. KG existiert bereits seit über 70 Jahren und hat über die Jahrzehnte hinweg einen reichhaltigen Erfahrungsschatz in Sachen Elektromotoren gesammelt. Mittlerweile ist die dritte Generation am Start und führt das Unternehmen in die Zukunft.


2018

wurde der Vertrieb durch die Übernahme der Niederlassungen der Elektrim Fritz Oberstenfeld GmbH in Hamburg, Warburg und Plattling entscheidend erweitert.


1999

wurde die Elektrim Rosen GmbH in eine Personengesellschaft umgewandelt und das Unternehmen bezog das neue Gebäude im Industriegebiet, an der Schmiedestraße 6 in Werlte.


1998

wurde ein neues geräumiges Betriebsgebäude, am jetzigen Standort Schmiedestraße 6 in Werlte, neu errichtet.


1996

kaufte Rosen die ELMA Elektromotoren GmbH mit Sitz in München und importierte fortan auch Motoren aus Bulgarien.


1992

wurden erstmals auch verschiedene Elektromotoren inkl. Zubehör aus Asien importiert.


1981

kaufte Hermann Rosen die Fritz Oberstenfeld GmbH aus Hamburg inklusive der auswärtigen Geschäftsstellen in Plattling, Bad Karlshaven, Warburg und Nörtlingen.


1975

wurde schließlich die Elektrim Hermann Rosen GmbH gegründet und man begann mit dem Import von Elektromotoren der Marke „Elektrim“ aus Polen.


1970

wurde das Einzelunternehmen Hermann Rosen Elektromotoren als Groß- und Einzelhandel für Elektromotoren ins Leben gerufen.


1953

wurde ein neues Betriebsgebäude am Wöstenweg 10 in Werlte errichtet und bezogen.


1952

betrat Hermann Rosen als Einzelunternehmen das erste Mal das Feld der Elektromotoren-Herstellung, mit der Marke „Rekord“.


1949

wurde die Ankerwicklerei als kleiner Handwerksbetrieb in Werlte von Hermann Rosen gegründet.